Verfahrenstechnische Auslegungen von Schneckenmaschinen

Eine unserer Kernkompetenzen ist die Schneckenauslegung von Einschnecken- und Doppelschneckenextrudern. Unser Erfahrungsschatz reicht von Kautschukextrudern über klassische Plastifiziereextruder bis hin zur Hochgeschwindigkeitsextrusion oder Auslegung von Compoundierextrudern.

Für interessierte Unternehmen bietet die Kunststofftechnik Paderborn die verfahrenstechnische Auslegung von Schneckenmaschinen mithilfe der hauseigenen Software REX/PSI und SIGMA an. Neben der Neuauslegung von Schneckenmaschinen nach Ihren Bedürfnissen können auch bestehende Prozesse nachgerechnet und geometrische als auch prozesstechnische Parameter optimiert werden. Hierzu werden zudem Materialvermessungen angeboten, sodass die Auslegung mit realitätsnahen Daten erfolgen kann.

Weiterhin lässt sich ein Scale-Up / Scale-Down vorhandener Schneckenmaschinen durchführen. Dies dient der Überführung funktionstüchtiger Prozesse auf einen anderen Schneckendurchmesser. Durch dieses Verfahren kann auf Kundenwunsch ein Schneckenkatalog erstellt werden. Der Katalog bildet verschiedene Größen einer Schneckenmaschinenbaureihe mit den gewünschten Prozesseigenschaften ab.

Zusätzlich umfasst die Auslegung / Optimierung einer Schneckenmaschine die Anfertigung eines Berichtes. Dieser behinhaltet die Ausgangslage, die Auslegung, die Ergebnisse sowie eine Zusammenfassung.

Kontakt

F. Brüning, M.Sc.

F. Brüning, M.Sc.

Geschäftsführer

Kunststofftechnik Paderborn gGmbH
Universität Paderborn
Pohlweg 47-49
D-33098 Paderborn

Tel.: 05251/60-3837
E-Mail: info@ktp-software.de

8 + 1 =

F. Brüning, M. Sc.

Geschäftsführer

Kunststofftechnik Paderborn gGmbH
Universität Paderborn
Pohlweg 47-49
D-33098 Paderborn

Tel.: 05251/60-3837
E-Mail: info@ktp-software.de

5 + 9 =